Was ist Seelsorge?

Das Wort „Seelsorge“ ist sehr alt und schreckt vielleicht manchmal ab. Sofort denkt man, dass dies nur etwas für Problemfälle wäre oder dass man dafür besonders gläubig sein muss. Auch wenn es immer noch keine einheitliche Definition von Seelsorge in der Theologie gibt, wollen wir folgendes festhalten: 

Jeder Mensch geht seinen eigenen Lebensweg. Dieser Weg hat unterschiedliche Etappen, die auch unterschiedlich schwer sind. Immer wieder müssen wir uns und unsere Beziehung zur äußeren Welt neu definieren. Gerade in Problemsituationen merken wir, dass vielleicht unsere bisherigen Antworten nun nicht mehr tragen können. 

Seelsorge möchte dich auf deinem Lebensweg begleiten – nicht führen! Das bedeutet: den Weg musst du selbst gehen, wir können dir aber zuhören und dir unsere Gedanken zur Verfügung stellen und versuchen, dir dabei zu helfen, einen Weg zu suchen, wie es weitergehen kann.  Dabei ist Seelsorge immer absolut unabhängig und weiß sich allein dem Weg des Einzelnen verpflichtet. Ein solches bewusstes Gehen des Lebensweges kann aufgrund einer Problemsituation notwendig sein – viele wollen aber auch einfach bewusster und intensiver ihr Leben leben und ihr Leben im Licht des Glaubens deuten lernen.

Ebenso sind wir eingebunden in ein großes Netzwerk der Beratungsangebote in und um die Hochschule, beim Studentenwerk Freiburg und im gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis. Bei Bedarf vermitteln wir gerne an die entsprechenden Institutionen weiter. 

Für solche Gespräche vereinbarst du am besten einen Termin, damit das Gespräch auch in einer guten und ruhigen Atmosphäre stattfinden kann. Solche Termine sind immer auch sehr kurzfristig möglich.